Horrorclown » Allison Road » News » Allison Road: Was passiert wenn die Kickstarter Kampagne scheitert?

Allison Road: Was passiert wenn die Kickstarter Kampagne scheitert?

Zur Zeit versuchen die Entwickler von Lilith ihr Horror Spiel Allison Road über Kickstarter zu finanzieren. Doch was passiert, wenn die Kampagne scheitert? Das Spiel wird wohl trotzdem erscheinen.

Vor einigen tagen ist die Kickstarter Kampagne zu Allison Road gestartet. Bisher konnten 105.078 £ der veranschlagten 250.000 £ zusammengetragen werden. Noch bleiben dem Team von Lilith um Chris Kessler gute 24 Tage Zeit, damit das Ziel erreicht werden kann. Nach einem anfangs guten Start flachte die Spendenunterstützung stark ab, im Moment stockt der Geldfluss und manch einer könnte sich Gedanken machen, ob es Allison Road überhaupt geben wird, sollte die Kickstarter Kampagne fehlschlagen.

Die Frage stellte man dem Team von Allison Raod auf Twitter, die Antwort war erstmal beruhigend:

Für das Team steht also definitiv fest, dass Allison Road auch ohne die Unterstützung über Kickstarter fertig gestellt wird. Man müsse nur damit rechnen, dass das Spiel einen geringeren Umfang haben wird und wohl etwas später heraus kommt. Ob es ohne das erhoffte Geld eien Veröffentlichung für PS4 und XBOx One geben wird, ist wahrscheinlich auch fraglich. Zumindest brauchen Fans des Spiels keine Angst zu haben, dass das Spiel gar nicht erscheinen wird.

Sollte alles gut gehen, dann erscheint Allison Road Ende 2016 für PC, PS4 und XBox One.

Deine Meinung!

0 0

Kommentare

Roland

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Administrator

Wäre echt schade, wenn die Kickstarter Kampagne nicht erfolgreich sein sollte. Aber ich gebe mich gerne auch mit einer abgespeckten Verison zufrieden und freue mich auf Allison Road.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*