Horrorclown » Visage » Previews » Vorschau zu Visage – ein Anwärter zum P.T. Nachfolger ist geboren

Vorschau zu Visage – ein Anwärter zum P.T. Nachfolger ist geboren

Seit der P.T. Demo von Konami, der Ankündigung und dem darauf folgenden Abschießen von Silent Hills, gibt es immer mehr Entwickler da draußen, die den Traum eines vollständigen, der P.T. Demo ebenbürtigen, Horror Spiels verwirklichen wollen. SadSquare haben da mit Visage ein heißes Eisen im Feuer.

Warum gibt es in vielen Häusern eigentlich keine vernünftige Beleuchtung? Vor allem früher scheint es Gang und Gebe gewesen zu sein, die Flure im Haus nur spärlich ausleuchteten. Okay, für ein Horror-Spiel wäre Flutlicht wohl nicht förderlich. Und um genau dies geht es doch bei Visage, dem ambitionierten Horror-Spiel von SadSquare Studios. Es ist ein Horror-Spiel, welches stark an den P.T. erinnert und somit in die Fußstapfen von Hideo Kojima und Del Toro treten will, indem es, ähnlich wie Allison Road, ein Horror Spiel wird, dass einem neuen Silent Hills gleich kommt.

Haus des Schreckens

Das Szenario spielt sich in einem alten Haus in einer verschlafenen kleinen Stadt irgendwo im Nirgendwo ab. Wir befinden uns in den 1980ern und viele Familien lebten vor uns in dem alten Gemäuer. Einige starben auf brutale Art und Weise, andere lebten ihr Leben in ihrem lieblichen Heim. Da stellt sich doch die Frage, ob es nur Zufall ist wer stirbt, oder ob es etwas gibt, dass dafür sorgt, dass man dieses Haus nicht lebend wieder verlässt? Eines ist sicher: Wir werden von einem Etwas heimgesucht, dass uns zeigt, welch schreckliche Tode in diesem Haus passiert sind. Mit einer kalten Gänsehaut sehen wir in die Augen des Todes, denn jedes tragische Schicksal, hat seine eigene Visage. Wir sind nicht allein, so viel steht fest und alles was uns retten kann ist es, heraus zu finden, was hier vor sich geht. Doch jemand oder etwas hat was dagegen…

Alles ist gefährlich und du kannst nichts dagegen tun

Das Spiel will mit deinem Verstand spielen, dich selbst in deinem eigenen Haus unwohl fühlen lassen, die Ruhe um dich herum soll dir unangemessen vorkommen.
Denn es gibt in Visage keine Jump-Scares, SadSquare will euch mit subtilem Horror das fürchten lehren. Wenn ihr es am wenigsten erwartet, seit ihr am sichersten. Es gibt keine Waffen mit denen ihr euch verteidigen könnt, die Erscheinungen würden sich davon eh nicht beeindrucken lassen. Ihr wisst, dass hinter jeder Tür, hinter jeder Ecke etwas auf euch lauern kann… oder direkt unter euren Füßen.
Um euch vor den Geistern zu schützen solltet ihr Lärm vermeiden und euren Verstand klar halten. Habt bloß keine Angst und versucht so Gegenstände im Haus zu finden, welche euch des Rätsels Lösung näher bringen werden. Ihr müsst nach dem Ausgang suchen, um dem Alptraum zu entfliehen. Aber dafür werdet ihr unweigerlich erst tiefer in die Dunkelheit hinab steigen müssen.
Visage wird euch nicht an die Hand nehmen und ihr müsst in Point-and-Click Manier alles untersuchen und heraus finden, wie die Teile des Puzzles zusammen passen, dabei werdet ihr auch in Sackgassen geraten, was euch stresst. Auch hier werdet ihr selbst lernen müssen, den Stress niedrig zu halten.
Kurz zusammengefasst besteht das Gameplay aus:
  • Hebt Schlüsselobjekte auf und tut etwas mit ihnen (z.B. nehmt eine Videokassette und steckt sie in den Player)
  • Durchsucht alles
  • Interagiert mit der Umgebung (schaltet Licht an und aus)
  • Managed euren Stress (findet heraus wie das geht)
  • Interagiert auch mit den Erscheinungen
  • Öffnet Türen langsam
  • Ihr könnt alles tun, was ihr in einem echten Spukhaus tun könntet, auch versuchen, dem geist ins Gesicht zu schlagen.

Sei ein Unterstützer und grusle dich demnächst

Was ist das Besondere an Visage? Laut SadSquare ist es das erste Horror-Spiel, dass durch den Zufall aufgebaut wird (was aber nicht ganz stimmt). Jede Spielsession wird daher anders verlaufen. Mit euren Entscheidungen sollt ihr verschiedene Möglichkeiten an Enden freischalten können und das alles wird auch mit einem VR-Headset funktionieren. Erscheinen soll Visage für PC, XBox One und die Playstation 4. Das Ziel von 35.000$ wurde längst erreicht und (Stand 17.02.2016) mit 65.609$ wurden bereits weitere Stretch-Goals VR-Support und Konsolen-Versionen erreicht. Aber ihr könnt für weitere Stretch Goals natürlich weiter spenden. Alles weitere erfahrt ihr auf der Kickstarter Seite.

Hintergrund

SadSquare wurde 2015 von zwei leidenschaftlichen Horror-Fans gegründet, um ihre Vision eines perfekten Horror-Spiels mit Visage zu erschaffen. Mittlerweile besteht das Studio aus sechs Mitgliedern, darunter Entwickler, Designer und Musiker. Mehr Informationen findet ihr auf der offiziellen Seite von SadSquare.

http://sadsquarestudio.com/

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=bMlTSukHsX0
Roland
Geschrieben von
Videospiele und Filme sind für mich seit ich denken kann, ein Teil meines Lebens und hier kann ich dieses Hobby zusammen mit euch ausleben. MMORPGS, (J)RPGS, Horror- und natürlich Final Fantasy sind dabei meine Favoriten.

Have your say!

0 0

Kommentare

Roland

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Administrator

Visage kommt sehr nah an das heran, was uns der P.T. versprochen hat. Ich mag die Idee der Hilflosigkeit aus Silent Hills gepaart mit dem subtilen Horror ohne Jump-Scares.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*